Saisonauftakt Wettkampfgruppe in Michalken

Am Samstag, den 11.05.2019 fuhr unsere Wettkampfmannschaft zum Saisonauftakt nach Michalken. Dort fand der Nachtlauf inzwischen zum 20. Mal statt, für uns war es die erste Teilnahme an dieser Veranstaltung. Wir wussten daher auch nicht, was für Gegner und Bedingungen dort auf uns zukamen und sind nach dem Motto „machen wir mal einen Trainingslauf“ aufgebrochen. Leider spielte das Wetter überhaupt nicht mit und so kamen wir bei leichtem Nieselregen an der Wettkampfbahn an. Diese machte einen sehr ordentlichen Eindruck und wir warteten gespannt auf das Eintreffen unserer Gegner. Um 19:00 Uhr erfolgte dann die offizielle Eröffnung und die Auslosung der Startreihenfolge.
Wir
erlosten uns Startplatz 10 und waren damit zufrieden. Beim Warmlaufen der Pumpen bekamen wir dann aber doch ein wenig Angst, denn diese hatten zum Teil nicht mehr viel mit einer „Alten TS“ gemeinsam. Irgendwie muss das auch unserer TS Angst gemacht haben, so das diese anfangs komplett die Mitarbeit verweigerte. Nach etlichen Startversuchen mit zwischenzeitlichen Schraubeinlagen hatten wir sie dann aber doch überzeugen können und so waren wir wieder guter Dinge. Unser Motto für den Abend änderte sich nun auf „Wir laufen nicht um den Sieg sondern um unsere persönliche Bestzeit“. In den Läufen vor unserem zeigte sich dann ein eher durchwachsenes Bild. Da war eine 24’er Zeit dabei, aber auch ein Totalausfall und Zeiten über 35 Sekunden.
Nun hieß es Vorbereitung auf unseren Lauf. Leider hatten wir in diesem Jahr mit genau der Aufstellung noch nicht trainiert du so gab es doch die ein oder andere Unsicherheit am Podest beim Aufbau. Aber auch diese Hürde lösten unsere Jungs und der Start konnte kommen. Nach einer kurzen Verzögerung hieß es „Auf die Plätze – Klatsche“ und es ging los. Saugleitung
klappte, B und C Leitung kamen gut vom Podest weg und die TS förderte zügig das Wasser. Unsere Zieler waren auch rechtzeitig auf Position. Das Zielen an sich lief auch recht ordentlich ab und so blieb die Uhr nach einer Zeit von 30.25 Sekunden stehen. Damit waren wir auf jeden Fall zufrieden, auch wenn wir von Sieg und persönlicher Bestzeit weit weg waren. Zu dem Zeitpunkt belegten wir den 4. Platz aber in der Vergangenheit haben wir es oft erlebt, dass sich andere Mannschaften im zweiten Lauf deutlich verbesserten (leider gehören wir nicht zu diesen Mannschaften) und uns weiter nach hinten schoben.
Dann ging es auch in die Pause zwischen den zwei Läufen und leider verschlechterte sich das Wetter dramatisch. Dies und die planmäßig eintretende Dunkelheit führte dann offensichtlich dazu, dass sich kaum eine Mannschaft im 2. Lauf verbesserte. Bei unserer Mannschaft wechselten wir die Saugkorb- und A-Mitte-Läufer aus, damit alle mitreisenden Kameraden wenigstens einen Einsatz hatten und hofften das Beste. Leider hatten wir diesmal auch wieder im 2. Lauf Pech und die TS wollte nicht sofort anspringen. Alles andere lief aber sehr ordentlich ab und so konnten beide
Zieler fast zeitgleich die Uhr nach reichlich 31 Sekunden anhalten. Am Ende blieb es bei dem unglücklichen 4. Platz, aber den kenn wir ja schon aus den letzten Jahren recht gut. Es war für uns damit ein zufriedenstellender Saisonauftakt an einem für uns neuen Ort. Wir möchten uns noch einmal bei der Feuerwehr Michalken für die Einladung und die trotz des schlechten Wetters tolle Ausrichtung des Wettkampfes bedanken. 

Video Lauf 1

  • 01_Urkunde

Ergebnisse:

Platz Feuerwehr Zeit
1. Sollschwitz 24:12
2. Lauba 24:43
3. Lauta Stadt 28:77
4. Birkau 30:25
5. Piskowitz 31:03
6. Rosenthal-Zerna 32:95
7. Saalau 33:64
8. Burghammer 35:28
9. Nardt 35:89
10 Weißkollm 37:81
11. Michalken o.W.