Pokal der Jugendfeuerwehr Göda 2018

Nach der durchweg posititven Resonanz vom letzten Jahr zu unserem Wettkampf, gab es dieses Jahr eine Neuauflage. Wieder galt es in den Disziplinen Gruppenstafette und Löschangriff in jeweils zwei Altersklassen die Beste Jugendfeuerwehr ausfindig zu machen. Gemeldet waren 7 Mannschaften in der Gruppenstafette und 10 Mannschaften im Löschangriff und somit noch ein paar mehr als im vergangenen Jahr.

 Nach dem gemeinsamen Mittagessen aller angereisten JFler fand die offizielle Begrüßung der Mannschaften statt. Als erstes wurde die Gruppenstafette ausgetragen. Wir starteten mit drei Mannschaften, davon zwei Mannschaften in der AK 1 und eine in der AK 2. Unsere jüngsten starteten als erstes gegen Burkau und hatten dabei auch das Nachsehen, was auch ein wenig der unterlegenen Größe geschuldet war, dennoch verbesserten sie sich mit ihren beiden Zeiten wesentlich im Vergleich zu den Trainingsläufen am Freitag. Die Größere Gruppe in der AK 1 hingegen konnte gegen die Konkurrenten aus Burkau und Neschwitz mit Zeiten von 2:30 min und 2:22 min mitthalten und belegten Schlussendlich den zweiten Platz in der AK 1.
In der AK 2 ging es noch knapper zu, besonders endstand ein Zweikampf zwischen Crosta und uns, da Crosta mit 1:49,8 min lediglich zwei Zehntel schneller war. Deshalb gaben wir im zweiten Lauf um die zum Glück nicht verbesserte Zeit der Crostaer noch zu schlagen. Obwohl wir große Probleme beim Kuppeln hatten schafften wir es und wir stellten einen neuen Rekord für uns auf: 1:47,1 min.
Nach einer kurzen Pause ging es mit dem Löschangriff weiter. Dieser verlief für uns leider nicht ganz so erfolgreich wie die Gruppenstafette, denn beide Crostaer Mannschaften konnten sich mit großem Vorsprung vor uns Platzieren. Trotz alledem war der Wettkampf für uns erfolgreich und einige von unseren großen konnten sich noch einmal bei dem anschließenden Wettkampf der Aktiven beweisen, was auch sehr gut gelang.

Ergebnisse

Bericht Pokal des Bürgermeisters