Spiel ohne Grenzen 2013

Am 11.05.2013 fand das "Spiel ohne Grenzen" statt. Dazu trafen sich ca. 500 Teilnehmer/innen bei wunderschönem Wetter am Dreiweiberner See. Wir, die Jugenfeuerwehr Göda, nahmen selber mit zwei Mannschaften zum ersten Mal daran teil.

Ohne große Erwartungen aber mit enormer Vorfreude startete die Mannschaft der Großen in der ich selber mitlief und die Mannschaft der Kleineren in jeweils die entgegengesetzte Richtung, um die einzelnen Stationen auf der ca. 8KM langen Strecke um den Dreiweiberner See zu absolvieren. In den einzelnen Stationen ging es allerdings nicht um Feuerwehrtechnische Kenntnisse, sondern eher mehr um Teamwork, Vertrauen und Geschicklichkeit. Man musste z.B. einen Parcours mit einem 4-Mann-Ski bewältigen oder eine Strecke mit 6 kleinen Teppichmatten und 5 Personen auf Zeit gegen eine andere Mannschaft absolvieren. Die Große Mannschaft holte beim Ski fahren eine der Bestzeiten und beim Teppichmatten legen gewann sie das von uns "Internationale-Duell" genannte rennen gegen die Jugenfeuerwehr aus Tschechien. Neben den Wertungsstationen veranstaltete die Polizei auch zwei Stationen, bei denen es um Fragen über die Polizei und die zusammen Arbeit der Polizei mit der Feuerwehr ging. Nachdem alle Jugendfeuerwehren die Stationen bewältigt hatten und im Ziel angekommen waren, erfolgte nach einer größeren Pause die von allen ersehnte Siegerehrung. Nachdem alle drei Plätze bei den Kleinen und der dritte und zweite bei den Großen vergeben waren, glaubte keiner von uns mehr an einen Pokal. Daraufhin waren wir alle bis zu dem Zeitpunkt wo es hieß: "Und den Ersten Platz bei der Alterskategorie 14-18 belegt die Jugendfeuerwehr aus Göda." frustriert. Leider konnte unsere Kleine Mannschaft sich keinen Platz unter den ersten drei Plätzen sichern. Aber dafür wurden wir Großen wie schon geschrieben, Sieger des "Spiel ohne Grenzen 2013". Außerdem bekamen alle Jugendfeuerwehren Teilnehmer- Medaillen und einen Feuerwehrauto-Bastelbogen. Es war ein sehr schöner und aufregender Tag für uns alle. Wir alle hoffen dass es nächstes Jahr wieder das "Spiel ohne Grenzen" geben wird. ( ! )