Jahrresrückblick 2020

Auch wir wurden letztes Jahr hart von der Pandemie getroffen, so konnten keine unserer eigentlich jährlich stattfindenden Veranstaltungen, wie Wettkämpfe oder die 48h Aktion, stattfinden. Allerdings haben wir unsere Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen nicht komplett eingestellt.

Im letzten Jahr konnten wir im ersten Halbjahr nur wenige Dienste durchführen, bis uns im März die pandemiebedingten Einschränkungen trafen, aufgrund dieser mussten wir auch schweren Herzens das gemeinsame Zeltlager mit den Jugendfeuerwehren aus Königswartha, Neschwitz und Wartha absagen. Nach den Sommerferien begannen wir dann wieder mit unseren praktischen Diensten. Allerdings war dies nur ein kurzes Intermezzo und wir mussten Ende Oktober den Dienstbetrieb leider schon wieder einstellen. Jedoch hatten wir uns vorgenommen, die Dienste von nun an virtuell durchzuführen. Und so begannen wir am 6.11.2020 mit unserem ersten virtuellen Dienst bei der Jugendfeuerwehr. Die Resonanz der JF-Mitglieder war großartig und so beendeten wir das Jahr 2020 mit einem weiteren virtuellen Spieleabend und sogar einem virtuellen Jahresabschluss.

Bei der Dienstplanung für 2021 sahen wir die ersten Dienste auch gleich virtuell vor und führen diese bis zum jetzigen Zeitpunkt auch noch so durch. Allerdings hoffen wir, dass wir baldmöglich wieder Dienste zusammen durchführen können.